Fotos und Detailbilder einer Unterkiefer-Teleskopbrücke

Hier sehen Sie eine auf insgesamt zehn Zähnen abgestützte Teleskopprothese für den Unterkiefer von links außen mit Blick auf die Kauflächen:

Teleskopprothese, Unterkiefer, Kauflächen

Wir haben diese herausnehmbare Zahnbrücke absichtlich auf einem Spiegel ruhend fotografiert, damit Sie die Unterseite auch gleich sehen können.

Im nächsten Bild gehen wir etwas näher an diese Teleskopbrücke, wie man auch sagen kann, heran:

Teleskopprotehse

Jetzt sehr schön im Detail zu erkennen: der linke Seitenzahnbereich. Sie sehen im Spiegelbild die Aussparungen der Zähne, sie sind also quasi hohle Hülsen. Diese Hülsen werden auf die exakt dazu passenden Teleskopkronen im Mund des Patienten aufgeschoben.

So sieht die gesamte Teleskoparbeit „von unten“, also aus Richtung des Kieferknochens, aus:

Teleskopprothese


Und so von oben:

Teleskopprothese

Teleskopprothese

Wenn Sie sich die letzten drei Bilder genau anschauen, werden Sie sofort zwei ganz entscheidende Unterschiede zu herkömmlichen „Dritten Zähnen“ feststellen:

  • keine Klammern
  • und erst recht kein störender Unterzungenbügel (Sublingualbügel), an welchem die Zunge dauernd herumspielen kann und der auf Dauer nur Druckstellen verursacht.

Erfahren Sie hier die vielen weiteren Vorzüge einer teleskopierenden Zahnersatzversorgung

Und hier sehen Sie ein Beispiel einer Oberkiefer-Teleskopprothese.



Teilen |