Abnehmbare Brücke, genannt Monoreduktor

Eine Variante der Teleskopprothese, wenn nur auf einer Kieferseite Zähne zu ersetzen sind

Auf dieser Seite sehen Sie bald ein Beispiel eines Monoreduktors aus unserem Labor. Bis dahin können Sie sich aber schon einmal „rein textlich“ informieren. Die Bilder werden wir alsbald nachreichen.

Monoreduktoren kommen immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht, lediglich auf einer Seite des Oberkiefers oder des Unterkiefers Zähne zu ersetzen, also z.B. links oben oder rechts unten. Sie sind eine willkommene Alternative, wenn festsitzende Brücken als Versorgung zu riskant wären. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Zahnlücke zu groß ist oder wenn die Prognose für die Pfeilerzähne etwas fragwürdig erscheint.

Welche Vorteile bieten Ihnen Monoreduktoren?

Selbstverständlich exakt die selben, die wir auf unserer Informationsseite über Teleskopprothesen aufgelistet haben.

Zusätzliche Vorteile bestehen darin, auf eine unnötige Gaumenabdeckung im Oberkiefer oder einen unnötigen Unterzungenbügel im Unterkiefer zu verzichten. Es muss ja schließlich nur die linke oder rechte Seite versorgt werden, sodass wir überflüssige Klammern oder Metallbügel für die jeweils unbetroffene Seite einfach weglassen können.

Es ist klar ersichtlich, dass diese Versorgungsform grazil und damit sehr komfortabel gestaltet werden kann. Filigrane Brücken statt großer Fremdkörper im Mund – so lautet unsere Devise.

Um unsere Monoreduktoren sicher und komfortabel im Mund befestigen zu können, werden sie mit speziellen Druckknopfriegeln von unserem Zahntechniker angefertigt. Sehen Sie hier ein Beispiel für eine „komplette“ Oberkiefer-Teleskopprothese mit Riegelverankerung.

Im Folgenden sehen Sie (in Kürze) ein Beispiel einer einseitigen Kieferversorgung mit einer herausnehmbaren Brücke, also einem Monoreduktor. Das Basismetall ist in diesem Fall kein typisches Zahngold, sondern hochwertiger Dentalstahl, was in diesem besonderen Fall einen weiteren, wichtigen Vorteil für unsere Patienten darstellt: bezahlbarer deutscher Zahnersatz unter Vermeidung der stark gestiegenen Goldpreise. Studieren sie auf den (bald) folgenden Bildern:

  • die Stahlkonstruktion
  • den Riegelmechanismus
  • das grundsätzliche Prinzip einer Teleskopversorgung

Fazit:

Monoreduktoren sind eine hervorragende und auch sehr preiswerte Lösung, wenn auf Implantate verzichtet werden soll und wenn man Zähne erhalten will, die für eine fest einzementierte Brücke nicht mehr stabil genug sind.

Ja, ich möchte diese solide, bewährte und preiswerte Versorgung!



Teilen |