Akupunktur – Ohr-Akupunktur nach Professor Bahr und Doktor Nogier

Ein komplementärmedizinisches Verfahren, welches auf nützliche Weise die Schulzahnmedizin ergänzt.

Die Akupunktur gehört, wie z.B. auch die Bioresonanz oder Homöopathie, zu den komplementärmedizinischen Verfahren, oder – vereinfacht ausgedrückt – auch: Naturheilverfahren, Erfahrungsmedizin, Alternativmedizin, sanfte (Zahn-)Medizin.

Wir praktizieren in unserer Praxis fast ausschließlich die Ohrakupunktur nach Bahr und Nogier.

Ohr, Akupunktur, Akupunkturpunkte

Es gibt über 200 bekannte Ohrakupunkturpunkte.

In den 40er-Jahren entdeckte der französische Arzt Dr. Paul Nogier, dass sich bestimmte Schmerzen durch gezielte Anästhesie bestimmter Ohrgebiete ausschalten lassen. In den folgenden Jahrzehnten fortschte er immer weiter und entwickelte die heute angewandte Lehre der Ohr-Akupunktur. Hierbei arbeitete er ab den 70er-Jahren eng mit Prof. Frank Bahr, dem heutigen 1. Vorsitzenden der „Deutschen Akademie für Akupunktur e.V.“ mit Sitz in München, zusammen.
Diese Akademie bildet interessierte Human-, Zahn- und sogar Tiermediziner in Körper- und Ohrakupunktur aus. Wer als diplomierter Akupunkturzahnarzt nach ihrer Lehre behandeln möchte, muss hierzu eine schriftliche und eine mündliche Prüfung bestehen und mindestens 200 Ausbildungsstunden in Theorie und Praxis nachweisen. Ab dann hat er das Recht, als diplomierter Akupunkturzahnarzt den „Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur“ zu führen.

Seit Anfang 2006 ist mir dies erlaubt.

Warum bedienen wir uns der Ohr-Akupunktur?

Schauen Sie sich das oben abgebildete Ohr oder das Ihrer Angehörigen einmal etwas genauer an. Mit ein wenig Phantasie können Sie erkennen, dass das Ohr an ein Baby im Mutterleib kurz vor der Geburt erinnert: Das Ohrläppchen ist der Kopf, die große Kurve rechts ist der Rücken und das obere Ende der Popo.

Auf diese Weise ist auf der Ohrmuschel der gesamte menschliche Körper abgebildet, sodass wir in der Ohr-Akupunktur die Möglichkeit haben, den gesamten Menschen komplett über das Ohr zu behandeln.
Außerdem können wir in der Ohr-Akupunktur die sogenannte Störherddiagnostik durchführen. Das bedeutet, dass wir Therapiehindernisse aufspüren können, welche uns gelegentlich den Erfolg einer „normalen“, rein symptomatischen Akupunktur, verderben.

Am wichtigsten ist für uns jedoch der Aspekt einer dauerhaften Therapie mittels Dauernadeln, welche über mehrere Tage, manchmal sogar Wochen, getragen werden können und damit eine langanhaltende Regulierung des gestörten Körperenergieflusses gewährleisten.

Wozu wenden wir Ohr-Akupunktur in der Zahnmedizin an?

Differentialdiagnostik
Es gibt Patienten, die so sehr von Zahnschmerzen geplagt werden, dass sie beim besten Willen nicht mehr unterscheiden können, welcher Zahn genau der Plagegeist ist. Dies kann sogar so weit gehen, dass der Patient nicht einmal mehr weiß, ob es oben oder unten weh tut!

Mit den üblichen diagnostischen Methoden des Kälte- und Klopftests kommt der Zahnarzt in solchen Extremfällen nicht weiter.

Da aber jeder Zahn einen genau definierten Ohr-Akupunkturpunkt besitzt, den nach ihren Entdeckern benannten „Schmid-Bahr-Punkt“, kann mittels der Ohrakupunktur-Diagnose der schmerzauslösende Zahn gefunden und natürlich auch gleich zur Schmerzlinderung genadelt werden.

Begleittherapie bei Zähneknirschen (Bruxismus) und dessen Nebenwirkungen

Folge eines unbehandelten Bruxismus‘ können u.A. Muskelverspannungen, Kiefergelenksbeschwerden und Nervenentzündungen sein. Diese Symptome lassen sich mit Ohr-Akupunktur sehr gut lindern. Natürlich muss Zähneknirschen mit einer individuell angepassten Knirscherschiene behandelt werden. Weitere Informationen finden Sie unten am Ende dieser Seite.


Behandlung exzessiven Würgereizes

Patienten, denen bis jetzt nicht geholfen werden konnte, weil sie beim Zahnarzt fürchterlich würgen müssen, können aufatmen:

Mit einer entsprechenden Vorbehandlung kann der Würgereiz entweder ganz eliminiert werden oder auf ein Minimum reduziert werden, sodass sogar Abformungen wieder möglich sind. Hierzu ist es für den Behandler jedoch wichtig zu wissen, wie lange dieser Exzessive Würgreiz schon besteht und ob eventuell eine Krankheit odr ein psychischer Einschnitt im Leben der „Startschuss“ für den Würgreiz darstellen könnte.

Behandlung häufig auftretender Aphten

Sollten Sie öfters schmerzhafte Schleimhautareale im oder auch am Mund feststellen, so kann hier ebenfalls eine gezielte Ohr-Akupunktur wertvolle Dienste leisten. Aphten lassen sich jedoch auch hervorragend mit Ozon behandeln.
Bitte beachten Sie: Die obige Aufstellung stellt selbstverständlich nur eine Auswahl häufiger Anwendungen dar. Außerdem lässt sich die Akupunktur im Bedarfsfall auch mit der Bioresonanztherapie kombinieren, je nach Indikation.

Angst, Zahnarzt, AkupunktionÜbrigens: Auch die Angst vor dem Zahnarzt lässt sich bis zu einem gewissen Grad wegakupunktieren. Fragen Sie uns einfach danach!


Zu folgenden Stichpunkten finden Sie hier vertiefende Informationen:

Deutsche Akademie für Akupunktur e.V.
Bioresonanz
Zähneknirschen, Bruxismus.



Teilen |